Der Lehrer - Kinder Tarot


Abbildung aus dem
Kinder Tarot
© 1997 Schirner Verlag
mit freundlicher Genehmigung

Die Karte mit der Nummer V, meist Hohepriester oder Hierophant genannt, ist oft nicht so leicht zu verstehen.
Sehr hilfreich finde ich die Darstellung und Namensgebung im Kinder Tarot: Lehrer.
Er verfügt über ein großes Wissen - dargestellt durch die Bücherwand im Hintergrund. Er besitzt auch Kenntnisse religiöser/weltanschaulicher Systeme, wie die Abbildung des kabbalistischen Lebensbaumes zeigt; und auch das Wissen, dass sehr viel vom Zufall abhängt. Auch wenn Albert Einstein gesagt haben soll: Gott würfelt nicht.
Genau das ist charakteristisch für die Karte V: großes Wissen, von Autoritäten übernommenes Wissen, das er weitergibt. Das tiefe Verständnis für die inneren Zusammenhänge unseres Universums fehlt ihm allerdings. Dies ist der Bereich der Hohepriesterin.

Den Hierophanten als Lehrer darzustellen finde ich genial, weil jeder von uns die unterschiedlichsten Erfahrungen mit Lehrern selbst gemacht hat:
'gute' Lehrer, die sich um die Schüler kümmern, ihre Entwicklung fördern, für alle Fragen offen sind und fast immer einen guten Rat wissen. Oder auch bereit sind, ihr Wissen zur Diskussion zu stellen, Vorgänge erklären oder demonstrieren, die Meinungen und Vorstellungen der Schüler zu berücksichtigen
Aber auch andere, die eben ihren 'Stoff' verlesen; kein Hinterfragen zulassen, nur die eigene Meinung gelten lassen ('dogmatisch' ist auch ein Thema des Hierophanten).
Hier hat also jeder Mensch seine ureigene Erfahrung über das Bedeutungsspektrum des 'Lehrers' - von den ganz lichten bis zu den dunklen Seiten.

Ich kenne kein anderes Tarot, wo der ganze Umfang der Bedeutung, die in einer Karte drinsteckt, so unmittelbar vermittelt wird. Deswegen gehört diese Karte auf alle Fälle in meine 'Best Of' Sammlung.


© Widar, 2004. Alle Rechte vorbehalten.